Spitzentanz

Dies ist der Traum aller kleinen Tänzerinnen - und die Königsdisziplin unter den Tanzarten.

Spitzentanz findet in der Tanzerei nur im Zusammenhang mit dem Ballettunterricht der Gruppen Ballett 4 (zur Zeit Vorbereitung) + 5 statt, und dort auch nur mit den Mädchen, die die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen.

 

Wer auf der Spitze tanzen möchte, kann Ballett nicht nur *nebenbei* machen sondern muss sich intensiv mit diesem Hobby auseinandersetzen. Die Verantwortung der Lehrerin ist sehr hoch, da bei unsachgemäßer Anwendung der Spitzenschuhe Schäden an den Füßen und Gelenken entstehen können, die zwar nicht sofort bemerkbar sind, dann aber den Schüler ein Leben lang begleiten werden.

 

In vielen Schulen wird dieses Thema sehr freizügig behandelt. Sie stellen die Kinder auf die Spitze, nur damit sie nicht mit dem Ballett aufhören ohne Rücksicht darauf, ob die körperlichen Voraussetzungen und der erlernte Technikstand stimmen. Die Tanzerei möchte sich von dieser Strategie mit Nachdruck distanzieren.

 

Alle Kinder die in der Tanzerei auf die Spitze gehen, erfüllen genau benannte Voraussetzungen, sind mindestens zwölf Jahre alt und tanzen mindestens schon 3 Jahre Ballett. Um die Fertigkeiten auf der Spitze zu lernen, und dazu auch im Lehrplan voranzukommen ist es notwendig zumindest 2mal in der Woche zu trainieren.

Hier unterscheidet sich das Ballett nicht von anderen Sportarten - es ist vielleicht nur noch ein bisschen schwieriger...

 

Mehr dazu lesen Sie bitte unter *Ziele / Aufbau der Tanzerei*

... und wenn ich nicht auf der Spitze tanzen kann, muss ich mit dem Ballett aufhören?

 

--- NEIN!!!!!!

 

Manchmal ist der Körper einer jungen Tänzerin mit 12 auch einfach noch nicht so weit und entwickelt sich erst später.

Auch wenn die Schülerin sicher traurig ist, wenn ihr Körper nicht für den Spitzentanz geeignet ist, bedeutet das nicht das Ende der Ballettwelt.

 

 

Im Hobbyunterricht belegt der Spitzentanz nur einen kleinen Bruchteil des regulären Unterrichts. Es gibt weit mehr zu lernen als die kleinen Einblicke, die eine Hobbyschülerin im Spitzentanz erfahren kann und die  meisten Choreographien vor Publikum tanzt man in Ballettschläppchen, nicht in Spitzenschuhen. Große Sprünge, Drehungen und komplexe Kombinationen erarbeiten wir weiterhin in Ballettschläppchen, und die allermeisten Auftritte finden auch ohne Spitzenschuhe statt, da die Rahmenbedingungen für diesen schwierigen Tanz zu 98% nicht gegeben sind.

 

Also den Kopf nicht hängen lassen und weiter trainieren. Auch ohne Spitzenschuhe hat die Ballettwelt viel spannendes zu bieten.

 

 

Quelle: lesl-ee.tumblr.com


Termine

 

Spitze wird zur Zeit in der Gruppe Ballett 5 am Freitag 16h -17.15h getanzt.

 

Eine Spitzenanfängergruppe findet am Donnerstag um 16h in Lübbecke statt

- nur in Kombination mit einem 2. Ballettkurs!

 

Ein Spitzenanfängerkurs findet am Montag um 17.30h in Bünde statt

- nur in Kombination mit einem 2. Ballettkurs!